X-FAB legt Halbjahresergebnisse vor

NEWS, Erfurt, Germany, September 9, 2010.

Mit einem Umsatzwachstum von rund 85 Prozent, einem Anstieg der Auftragseingänge um 104 Prozent und einem um 81 Prozent verbesserten operativen Ergebnis legt X-FAB gute Halbjahresergebnisse vor.

Die X-FAB Silicon Foundries Gruppe konnte zum 30. Juni 2010 einen Umsatz in Höhe von 156,2 Mio. US-Dollar (117,5 Mio. Euro) erzielen und erreichte damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von rund 85 Prozent. Auch im zweiten Quartal lagen die Verkaufserlöse in Höhe von 77,1 Mio. US-Dollar (60,4 Mio. Euro) mit einem Plus von 78 Prozent deutlich über denen des Vorjah-resquartals. Die positive Umsatzentwicklung der letzten Quartale wurde damit bestätigt und auf dem Niveau des ersten Quartals stabilisiert.

Die Auftragseingänge des ersten Halbjahres 2010 sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 104 Prozent gestiegen. Mit einer Book-to-Bill-Rate von 1,02 blieb die Auftragslage auch im zweiten Quartal 2010 stabil.

Das operative Ergebnis (EBIT) zum 30. Juni 2010 in Höhe von minus 6,7 Mio. US-Dollar (minus 5 Mio. Euro) hat X-FAB im Vergleich zum Vorjahres-zeitraum um rund 81 Prozent bzw. um 27,6 Mio. US-Dollar verbessert. Auch der Blick ins Vorjahresquartal zeigt eine deutliche Steigerung des EBITs um rund 77 Prozent auf minus 3,1 Mio. US-Dollar (minus 2,43 Mio. Euro) im zweiten Quartal 2010. Zudem wuchs das EBIT gegenüber dem ersten Quartal 2010 nochmals um 15 Prozent.

Hans-Jürgen Straub, CEO der X-FAB Silicon Foundries Gruppe, schätzt die weitere Geschäftsentwicklung positiv ein: »Wir hatten ein gutes erstes Halbjahr 2010. Mit den momentanen Auftragseingängen halten wir zum Jahresende unsere Umsatzprognose mit einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber 2009. Zudem erwarten wir für 2010 ein EBITDA von über 60 Mio. US-Dollar. Mit diesen Zahlen blicken wir optimistisch in die Zukunft und planen weiteres Wachstum.«