X-FAB führt geplanten Börsengang nicht durch

United Kingdom, Erfurt, Germany, März 17, 2004.

Die X-FAB Semiconductor Foundries AG, eine der weltweitführenden Foundries für analoge mixed-signal Chips, und ING Investment Banking, London, erklären, dass der geplante Börsengang des Unternehmens nicht durchgeführt wird.

ING Investment Banking hierzu: "Vor dem Hintergrund der sich verschlechternden Bedingungen an den Kapitalmärkten und im Bezug auf die zuletzt im Technologiesektor gesehene Volatilität, sind Investoren zu einer vorsichtigeren Einschätzung bei europäischen small-cap-Technologiewerten übergegangen."

Hans-Jürgen Straub, CEO von X-FAB: "Mit oder ohne Listing sind wir überzeugt, dass wir als "pure play" Foundry im Markt für analoge mixed-signal Anwendungen weiter erfolgreich sind. Die Gesellschaft wird ihren Wachstumskurs durch die aus dem operativen Geschäft generierten Mittel fortsetzen. Alle verfügbaren Optionen und Chancen zum schnelleren Ausbau der Marktposition werden dabei in Betracht gezogen."

Über X-FAB
X-FAB, mit Hauptsitz in Erfurt, ist eine unabhängige mixed-signal Foundry. Das Unternehmen verfügt- zusammen mit X-FAB UK (Plymouth, UK) und X-FAB Texas Inc. (Lubbock, Texas)- über drei Fertigungsstätten mit einer Gesamtkapazität von ca. 28.000 8-Zoll äquivalenten Wafer-Starts pro Monat und beschäftigt über 1000 Mitarbeiter weltweit.

Kontakt:

 

ING Investment Banking CommunicationsX-FAB Semiconductor Foundries AG
Uta Müller
Tel. +44 207 767 6373    Tel. +49 361 427 6789
Tel. +44 207 767 6598  Fax +49 361 427 6111
uta.mueller(at)xfab.com
edicto GmbH
Sönke Knop, Axel Mühlhaus
Tel. +49 6084 948 590
Fax +49 6084 948 592
kontakt(at)edicto.de