Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Du bist ein Organisationstalent? Dann ist eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik genau das Richtige für dich. Das anspruchsvolle Arbeitsfeld der Logistik-Spezialisten umfasst zahlreiche kaufmännische und gewerbliche Aufgaben, um den Waren- und Materialfluss von der Disposition über die Produktion bis zum Versand sicherzustellen. Dazu gehören unter anderem die Warenannahme, die Qualitäts- und Quantitätskontrolle, die Lagerung und Pflege der Waren, die Auftragsvorbereitung sowie die Versandabwicklung.

Ausbildungsinhalte:

  • Warenannahme und Prüfen der Liefermenge auf Richtigkeit und Vollständigkeit
  • Auspacken und Sortieren der Güter sowie deren sachgerechte Lagerung
  • Durchführen von Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege
  • Kommissionieren und Verpacken entsprechend Kundenbestellungen
  • Kennzeichnen, Beschriften und Sichern der Sendungen
  • Erstellen von Ladelisten, Versand- und Begleitplänen unter Beachtung der Ladevorschriften
  • Anwenden betrieblicher Informations- und Kommunikationsmittel
  • Durchführen von Inventuren und Jahresabschlüssen

Folgende Voraussetzungen solltest du idealerweise mitbringen:

  • Guter Realschulabschluss (vor allem in Deutsch und Mathematik)
  • Gute Englischkenntnisse und ein sicherer Umgang mit dem PC
  • Technik- und Zahlenverständnis
  • Organisationsgeschick
  • Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Geduld und Ausdauer
  • Hohe Einsatzbereitschaft, selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre im dualen System Berufsschule und Unternehmen

Zukunftsaussichten:

Wir fördern unsere Auszubildenden individuell – auch nach der Ausbildung, z.B. mit einem Studium zum Techniker oder Bachelor und anderen Weiterbildungsangeboten.

Ausbildung 2014:

Das Bewerbungsverfahren für das Jahr 2014 ist bereits abgeschlossen.

Noch Fragen?
Unsere Ansprechpartner werden dir diese gerne beantworten. 

 
 

Lernen Sie Ihre Kollegen von morgen kennen!

Raphaela Pieper, Azubi Fachlageristin im 1. Ausbildungsjahr:

Das macht mir am meisten Spaß:
„Das Arbeiten im Team und dass wir uns immer helfen und auf einander verlassen können.“

Mein Tipp:
„Interesse und Spaß für den Beruf mitbringen.“